Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kieler Open Source und Linux Tage


Kieler Linux Initiative

Navigation


Programm der Kieler Open Source und Linux Tage 2015

Die 13. Kieler Open Source und Linux Tage bieten Ihnen ein volles und abwechslungsreiches Programm rund um die Themen Open Source und Linux. (>> Programm von 2014)









Freitag, 18.09.2015 draußen
Raum: draußen

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
18:00 - 19:00

Verschiedene Redner


Kurzlink:
kielux.de/p171
Community-Grillen

An unseren Grills können sich die OpenSource-Community und Aussteller Mitgebrachtes grillen. Kohle und Grills sind vorhanden, abgepackte Grillwurst geben wir gegen Unkostenbeitrag ab.
Freitag, 18.09.2015 R007
Raum: R007

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
13:00 - 15:00

Tim Schmeling


Kurzlink:
kielux.de/p192
Puppet, aller Anfang ist leicht!

Ein zentral verwaltetes Konfigurationsmanagement der IT-Infrastruktur kann erhebliche Verbesserungen und Effizienzsteigerungen im täglichen Betrieb ermöglichen.

Dieser Workshop gibt Ihnen die Möglichkeit schnell mit Puppet zu beginnen und behandelt in erster Linie die Grundlagen. Mit diversen Beispielen aus der Praxis lernen Sie die Funktionsweise sowie die Syntax und wichtige Ressourcen kennen um Problemstellungen selbst zu lösen.

Im Rahmen des Workshops beschränken wir uns auf das Betriebssystem Linux, obgleich Puppet auf vielen verschiedenen Plattformen lauffähig ist.

Nach der Teilnahme des Workshops werden Sie in der Lage sein einfache Problemstellungen des täglichen Betriebs selbstständig zu lösen.


Voraussetzungen:
- eigener Laptop (ca. 2GB Ram) mit Virtualbox um die VM zu betreiben
- SSH-Client (auf Windows, z.B. PuTTY -> http://www.putty.org)

Teilnehmer sollten grundlegende Kenntnisse eines Linux-Systems mitbringen und sich sicher auf der $shell bewegen können.

Weiterführende Links

Raum: R007

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
15:00 - 17:00


Cornelius Kölbel

Firma/Organisation:
privacyIDEA


Kurzlink:
kielux.de/p186
Das eigene Zwei-Faktor-System mit privacyIDEA

privacyIDEA ist eine Open Source Lösung zur Authentisierung mit zwei Faktoren.

Zusätzlich zu einem Passwort ist der Besitz eines Hardware-Tokens, eines Telefons oder eines Smartphones notwendig, um sich sicher am System oder einer Applikation anzumelden. Mit privacyIDEA können diese Authentisierungsgeräte zentral verwaltet werden, wobei man selber das Schlüsselmaterial unter eigener Kontrolle behält.

In diesem Workshop lernen wir das Prinzip und die Einsatzmöglichkeiten von Einmal-Passwörtern kennen.

Wir sehen, wie einfach die Besitzfaktoren verwaltet und wie beliebige Applikationen an privacyIDEA angebunden werden können. Am Beispiel einer Anmeldung an SSH setzen wir dies konkret um und können erste Erfahrungen mit der Handhabung sammeln.

Außerdem erfahren wir in dem Workshop, wie man die Authentisierung von vielen Benutzern an vielen Servern leicht verwalten kann.

Jeder Teilnehmer erhält einen Yubikey, mit dem er im Workshop verschiedene Übungen durchführt und den er nach dem Workshop mit nach Hause nehmen kann.

Freitag, 18.09.2015 R012
Raum: R012

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
16:00 - 18:00

Hauke Goos-Habermann

Firma/Organisation:
goos-habermann.de / m23-Softwareverteilung


Kurzlink:
kielux.de/p203
IT-Probleme selber lösen

Die IT gehört zu den sich am schnellsten wandelnden Wissensgebieten. Was gestern noch aktuell war, ist heute vollkommen überholt. Wie also kann man sich in der IT zurechtfinden und im entscheidenden Moment effizient Lösungen für gerade jetzt auftretende Probleme finden?

In diesem Workshop geht es um allgemeinen Lösungsstrategien, die dabei helfen, auftretende IT-Probleme selbsständig zu lösen. Diese allgemeinen Strategien helfen, Lösungen in (noch) unbekannten Themengebieten zu finden.

Um die Analyse und das Finden einer Lösung zu üben, gibt es im Workshop mehrere (mehr oder weniger) exotischen Beispielprobleme.

Mitzubringen sind:

* Laptop (mit funktionierendem WLan, Netzteil)
* Installiertes VirtualBox
* Importierte Appliance von
* Workshopunterlagen

Weiterführende Links

Freitag, 18.09.2015 R300
Raum: R300

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
13:00 - 15:00


Samuel Albrecht


Kurzlink:
kielux.de/p190
Inkscape für Fortgeschrittene 2015

Bei diesem Kurs werden wir ein paar App-Icons wie in Android oder iOS gestalten. Dabei lernen wir kennen:
* Gradienten
* Pfade
* Ebenen

Für die Teilnahme ist ein Rechner mit Inkscape notwendig.
Raum: R300

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
15:00 - 17:00


Timo Pagel

Firma/Organisation:
FHUNii Media UG & Co. KG


Kurzlink:
kielux.de/p196
Web-Security Workshop

In Softwareprojekten wird Sicherheit oft zuerst gekürzt sobald die Zeit knapp wird. Das dies fatale Auswirkungen auf die Websicherheit des Softwareprojekts haben kann, wird dabei oft vergessen. Der entstandene Schaden kann die Reputation des Unternehmens gefährden.

In diesem Workshop erlangen Web-Programmier-Anfänger sowie erfahrene Entwickler theoretisches Grundlagenwissen und darauf aufbauendes Methodenwissen, um eine (einfache) Risiko-Bewertung von Web-Anwendungen durchzuführen.

Dabei wird u.a. auf die Themen SQL Injection, Cross Site Scripting und Kryptografie eingegangen, welche in der Web-Sicherheits-Risikoliste OWASP Top Ten gelistet sind.

Vorraussetzungen:
Grundwissen von Webtechnologien (HTML, Javascript, SQL)

Dieser Workshop ist Hands-On, so dass jeder Teilnehmer einen Laptop mit LAN-Anschluss sowie min. 2GB freien Festplattenspeicher benötigt.
Raum: R300

Zeit:
Freitag, 18.09.2015
17:00 - 18:00

Sebastian Siebert

Firma/Organisation:
openSUSE Community


Kurzlink:
kielux.de/p215
openSUSE Installationsparty - Workshop

In diesem Workshop installieren Sie unter Anleitung openSUSE auf dem eigenen Notebook.

Das Installationsmedium mit openSUSE erhalten Sie gratis dazu.

Tipps und Tricks für den täglichen Einsatz wie auch Hilfestellungen zu openSUSE gibt es frei Haus.

Voraussetzung für den Workshop:
* Kenntnisse über den Umgang mit Computer
* Notebook mit Netzteil
* USB-Anschluss oder DVD-Laufwerk
* WLAN oder Netzwerkanschluss mit RJ45-Netzwerkkabel

Reservieren Sie sich noch heute Ihren Platz für den Workshop!








Samstag, 19.09.2015 R007
Raum: R007

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
10:30 - 13:00

Frank Bartels

Firma/Organisation:
Toppoint e.V.


Kurzlink:
kielux.de/p159
Fotos bearbeiten mit Gimp für Einsteiger (ggf. mit Fototour)

Fotos machen und mit Gimp bearbeiten.
Das Fotografieren wird hier nicht weiter groß erklärt, aber wir werden am Anfang eine kleine Fototour machen (bitte pünktlich 10:30, man kann sonst aber auch danach, um ca. 11:00 in den Räumen des Kitz beim Indoor-Teil einsteigen).

Mit dem einen oder anderen Bild davon können wir dann später Gimp als Bildbearbeitungsprogramm erlernen zum Korrigieren von Helligkeit, Farbe, Weißabgleich, Ausschnitt, Ausrichtung, stürzenden Linien und anderem.

Voraussetungen (Technik): 1. Eigener Laptop mit installiertem Gimp (möglichst 2.8.x), 2. Fotoapparat (hilfsweise Handy), 3. Falls nötig ein Kabel oder Adapter zum überspielen der Bilder auf den Laptop.

Voraussetungen (Wissen): 1. Gimp: kein Vorwissen nötig 2. Fotoapparat/Handy: sollte man einigermaßen bedienen können, Transfer der Bilder zum Laptop sollte man problemlos durchführen können.
Raum: R007

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
13:00 - 15:00

Helge Haacke


Kurzlink:
kielux.de/p201
Raspberry Pi mit Kodi als Mediacenter

Verwendung eines Raspi-Kodi Mediencenters der Vorgänger war bekannt unter dem Namen XBMC. Es wird insbesondere auf die Benutzung des Zephyr Skins eingegangen. Kurze Erläuterungen zur Installation, Implementierung Hauptmerkmal wird die Verwendung und Einstellung der Einzelnen Parameter sein ...

Mitzubringen sind:

* Raspberry Pi B+ oder Raspberry Pi 2 B
* Netzteil
* Passenede SD-Karte (mindestens 8 GB) und USB-Lesegerät
* Notebook
* Netzwerkkabel (RJ45)
* USB-Tastatur
* Monitor mit HDMI-Eingang und HDMI-Kabel (oder anderer Monitor mit Adapter auf HDMI)
* Mehrfachsteckdose

Weiterführende Links

Raum: R007

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
15:00 - 17:00

Marek Walther

Firma/Organisation:
eMWe-Datentechnik


Kurzlink:
kielux.de/p189
Cloudlösung SeaFile auf dem Raspberry Pi einrichten

Im Workshop wird ein Raspberry Pi mit der Cloudsoftware Seafile versehen und aus dem eigenen Netzwerk zum Cloudserver für die eigene Familie, Freude oder den Kegelklub.

Zeitaufwand ca. 3h


Themen:
→ Raspian Image auf SD installieren.
→ Raspian Grundeinrichtung, Netzwerk ETH statisch konfigurieren.
→ Datenspeicher vorbereiten und einbinden.
→ Seafile mit SQLite installieren und autostartfähig machen.


Mitzubringen zum Workshop ist:
→ Raspberry Pi rev. B. besser Rasperry Pi 2
→ Netzteil für den Raspberry.
→ mindestens 4 GB SD-Card mit passendem Adapter für Raspberry und passendem Lesegerät.
→ USB-Stick >=4GB als Datenspeicher (bitte keine USB-Festplatte).
→ Notebook mit Linux und ggf. Windows.
→ Netzwerkkabel RJ45 ca. 2m bis 3m Länge.

Aus Gründen der Performance und der Stabilität ist der Pi 2 besser geeignet als der Pi 1 rev. B. Bei einer Neuanschaffung sollte daher ein Pi 2 eingekauft und ggf. gleich mit einem Gehäuse versehen werden.

Handout: http://s5.marek-walther.de/20150919kosult/handout.pdf

Weiterführende Links

Samstag, 19.09.2015 R012
Raum: R012

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
11:00 - 12:00

Hauke Goos-Habermann

Firma/Organisation:
goos-habermann.de / m23-Softwareverteilung


Kurzlink:
kielux.de/p199
Ausgabe der bestellten RasPis und Zusammenbau

In diesem "Workshop" werden die bestellten RasPis ihren Besitzern ausgehändigt und gemeinsam zusammengebaut.

Weiterführende Links

Raum: R012

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
13:00 - 15:00

Dominic Hopf

Firma/Organisation:
FSFE


Kurzlink:
kielux.de/p183
FreeYourAndroid - Workshop

In dem Workshop soll unerfahrenen Benutzern in der Praxis näher gebracht werden, wie sie Freie Software auf ihr Android-basiertes Endgerät bringen können; sofern das unterstützt wird.

Der Workshop kann nur unter bestimmten Rahmenbedingungen stattfinden, beispielsweise:

* muss ein Besucher selber ein Gerät mitbringen welches dieses unterstützt
* es sollte klar sein, dass ein Teilnehmer selber die Verantwortung für sein Gerät trägt
* Teilnehmer sollten sich vorher anmelden und dabei Informationen liefern welches Gerät sie haben und was sie gerne damit tun würden

Der Workshop bedarf auch von unserer Seite Vorbereitung, es wäre daher also wichtig, dass wir diese Infos vorher bekommen.

Weder die FSFE noch die Vortragenden gehen das Risiko ein, Jemanden mit einem kaputten Smartphone nach Hause zu schicken. Wir sehen daher davon ab, Geräte mit anderen ROMs zu flashen und beschränken uns auf den Support in der Benutzung von F-Droid und Freier Software auf dem Smartphone. Wir bitten dafür um Verständnis.
Raum: R012

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
15:00 - 17:00


Samuel Albrecht


Kurzlink:
kielux.de/p191
Bildbearbeitung mit GIMP für Fortgeschrittene 2015

In diesem Workshop werden wir einem Portrait eine Sonnenbrille aufsetzen, in dem sich ein Horizont spiegelt.
Dabei benutzen wir in GIMP:
* Ebenen
* Ebenenmasken
* Verzerrwerkzeuge
* Kurven

Für die Teilnahme ist ein Rechner mit GIMP notwendig.
Samstag, 19.09.2015 R200
Raum: R200

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
15:00 - 17:00

Martin Rost


Kurzlink:
kielux.de/p195
Was ist Datenschutz?

Ich biete an, in einem Workshop über Datenschutz zu sprechen.

Was könnten die Themen sein? Ich fände folgende spannend:

- Das Versagen des Datenschutzes
- Die offensichtliche Reformbedürftigkeit, fragt sich nur in welche Richtung: Verschärfen oder Abschaffen?
- Was hat Datenschutz mit einer modernen Gesellschaft zu tun?
- Was ist die zentrale Forderung des Datenschutzrechts?
- Was geht ab, wenn die Datenschutzaufsicht vor der Tür steht?
- Was hat Datenschutz mit vertrauenswürdiger Technik zu tun?

Ich arbeite seit 15 Jahren im Technikreferat des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz.
Samstag, 19.09.2015 R300
Raum: R300

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
11:00 - 14:00

Frank Agerholm

Firma/Organisation:
Linux User Group Flensburg e.V.


Kurzlink:
kielux.de/p187
Workshop: Mail doch selber - Einrichten eines Mailservers

Jeder nutzt Mail. Doch die ersten Schritte zum eigenen Mailserver sind nicht so einfach, wenn man alles selber machen will.

In dem Workshop werden wir am Beispiel von Postfix einen Mailserver inklusive der dafür notwendigen DNS-Konfiguration einrichten. Jeder Teilnehmer wird auf seinem System (Laptop, RaspberryPi, ...) einen Mailserver mit mehreren Postfächern zum laufen bringen und wir untersuchen die Kommunikation der Mailserver untereinander.

Es werden Tools vorgestellt, die die Funktionstests eines Mailservers sehr vereinfachen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger in der Mailserveradministration. Wer nicht auf seinem Laptop basteln möchte, kann dies auf einem bereitgestellten Virtuellen Server tun.
Raum: R300

Zeit:
Samstag, 19.09.2015
14:00 - 17:00

Maren Hachmann


Kurzlink:
kielux.de/p200
Inkscape für Entdecker

Das Vektorzeichenprogramm Inkscape bietet neben den grundlegenden Zeichenfunktionen eine große Anzahl weiterer Funktionen, in denen viele ungeahnte, kreative Möglichkeiten stecken und die sich unbedingt zu entdecken lohnen.
Manche dieser Funktionen erschließen sich nicht auf den ersten Blick, und auch nach mehreren Jahren der Nutzung von Inkscape kann man immer noch auf spannende Überraschungen stoßen.
In diesem Workshop gehen wir gemeinsam auf Entdeckungstour zu den nicht ganz so häufig verwendeten Inkscape-Funktionen.
Die Workshop-Teilnehmer bestimmen dabei, welche der vorbereiteten Themen gemeinsam erarbeitet werden.
Außerdem wird auf einige häufige Stolperfallen bei der Erstellung / Veröffentlichung von mit Inkscape erstellten Dokumenten eingegangen.
Der Workshop richtet sich an Teilnehmer, die die grundlegende Bedienung von Inkscape bereits beherrschen, aber erfahren möchten, mit welchen Tricks sie noch mehr aus Inkscape herausholen können.
Mitzubringen sind:

- ein (möglichst leistungsfähiges) Notebook mit Stromkabel, Maus und Mauspad (falls zuvor eingerichtet, auch gerne ein Grafiktablett)

- darauf installiertes und zur Nutzung aller Tasten (Alt unter Linux, Command/Ctrl unter OS X, siehe Inkscape-FAQ: https://inkscape.org/de/lernen/haufig-gestellte-fragen/) konfiguriertes Inkscape >= 0.91 (Download unter: https://inkscape.org/de/herunterladen/ , Windows-Benutzer nehmen bei 0.91 bitte die 32bit-Version)

- und mit einem freien USB-Anschluss für das Teilen der Workshop-Dateien

Link Impressum