Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kieler Open Source und Linux Tage


Kieler Linux Initiative

Navigation




Zuletzt geändert 29.08.2016 17:18

Wir haben es wieder einmal geschafft: Das Programm für die 14. Kieler Open Source und Linux Tage am 16. und 17.9.2016 steht und bietet eine Fülle von Vorträgen und Workshops zum Mitmachen. Das Programm enthält dieses Jahr noch mehr Vorträge und bietet nun 29 Vorträge und 10 Workshops.
Los geht es aber schon am Donnerstagnachmittag (15.09.2016) um 16.00 Uhr mit dem Kieler Linux Presentation Day 2016.2, der sich insbesondere an Linux-Einsteiger richtet.

Kieler Linux Presentation Day 2016.2

Am Kieler Linux Presentation Day 2016.2 gibt es um 16.00 Uhr einen Ein- und Umsteigervortrag zu den Grundlagen des freien Betriebssystems Linux und welche Vorteile es für den Anwender bringt. Anschließend haben die Besucher die Möglichkeit, Linux in der LinuxLounge auszuprobieren. Hierfür stehen auf mehreren Rechnern Anwendungen aus den Bereichen Multimedia, Spiele, Internet, Grafik und Büro zur Verfügung. Wer keine Zeit hat, kann die LinuxLounge allerdings auch an den beiden folgenden Tagen besuchen.

Workshops

Ab sofort könnt Ihr Euch für einen oder mehrere unserer Workshops anmelden. Experten vermitteln Euch auf anschauliche Weise den Umgang mit der jeweiligen Hard- oder Software an Euren mitgebrachten Laptops (bzw. Mobilgeräten).

Im Bereich Grafikanwendungen sind zwei Workshops zur Bildbearbeitung mit GIMP ("GIMP für Fortgeschrittene 2016", "Bildbearbeitung mit Gimp für Einsteiger") und drei Workshops zum Vektorzeichenprogramm Inkscape ("Inkscape für Einsteiger", "Inkscape für Entdecker", "Inkscape für Fortgeschrittene 2016") mit von der Partie.

Für Administratoren (und die es werden wollen) dürften die Workshops "Python für Debian-Admins", "IT-Probleme selber lösen", "Hacking-Session für Developer (und Pentester)", "Mailverschlüsselung unter Win/Mac/Linux und Android" und "Hacking privacyIDEA" interessant sein.

Einen Ausblick in zukünftige Entwicklungen bei digitalen Assistenten gibt es beim Workshop "Künstliche Intelligenz für SUSI".

Die Anmeldung* und weitere Informationen zu den einzelnen Workshops findet Ihr unter Workshops. Bitte beachtet auch die weiteren Vorraussetzungen der Workshops, damit Ihr erfolgreich teilnehmen könnt und zögert nicht zu lange, denn einige Workshops werden wieder schnell ausgebucht sein ;-)

*ggf. fallen Materialkosten für Euch an.

Vorträge

In unseren 29 Vorträgen geht es um die Themengebiete Privatsphäre (Firefox-Sicherheit, Dezentralisierung, Iridium Browser, Seafile), 3D-Scan und 3D-Druck, Softwareentwicklung (Kivy, Hoodselector), Administration (privacyIDEA, Infrastrukturmanagment, Benutzermanagement, Keepalived, HA-Proxy und Varnish), Groupware (Tine 2.0, Kopano), Freifunk (Einführung und Jahresrückblicke), kleine Rechner (OpenWRT, Banana Pi), Geschäftsmodelle (Subscription-Modelle, Digitalisierung) und lokale Projekte (Meeresdaten erheben und verarbeiten, Project Lighthouse und gute Dronen). Die vollständige Liste der Vorträge erhaltet Ihr unter Programm.

LPI-Prüfungen

Das Linux Professional Institut (LPI) bietet am Samstag um 10:00 und 12:30 während der Kieler Open Source und Linux Tage 2016 LPI-Prüfungen an.

Weitere Informationen unter LPI-Prüfungen


Programm fertig: Workshopanmeldung freigeschaltet
">



Zuletzt geändert 16.06.2016 18:29

Dieses Jahr veranstalten wir schon die 14. Kieler Open Source und Linux Tage.

Wir werden erneut ein abwechslungsreiches Vortrags-/Workshopprogramm zusammenstellen und interessierte Unternehmen und Community-Projekte einladen, sich bei uns zu präsentieren.

Kieler Open Source und Linux Tage, Software Freedom Day und Linux Presentation Day

Dieses Jahr sind wir sogar drei Veranstaltungen in einer:

  • Denn dieses Mal geht es sogar schon am Donnerstagnachmittag (15.09.2016) mit dem Kieler Linux Presentation Day 2016.2 los, der sich insbesondere an Linux-Einsteiger richtet.
  • Am Freitag (16.09.) findet der "Firmentag" unserer Kieler Open Source und Linux Tage statt.
  • Samstag (17.09.) ist dann der "Community-Tag", der gleichzeitig auch wieder Software Freedom Day mit Software-Freedom-Frühstück ist.
Veranstaltungsort wird wie immer das Kitz in Kiel sein.

Aussteller und Sponsoren

Am Freitag und Samstag haben Projekte sowie Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte in der Ausstellung zu präsentieren. Für kommerzielle Aussteller gibt es zudem verschiedene Sponsoringvarianten mit interessanten Präsentationsmöglichkeiten auf unseren Printmedien, unserer Webseite, in einem Vortrag und an einem Stand im Ausstellungsbereich. Weitere Informationen hierzu gibt es in den "Informationen für Aussteller".

Falls Ihr Euch mit Eurem Projekt bzw. mit Eurer Firma präsentieren möchtet oder Fragen habt, so kontaktiert uns bitte über das Kontaktformular.

Vorträge und Workshops

Dieses Jahr setzen wir keinen thematischen Schwerpunkt, weswegen alle Open Source und Linux Themen wie z.B. Warenwirtschaft, Eingebettete Systeme, Kleincomputer, mobile Anwendungen, Serversysteme, Virtualisierung, Grafikanwendungen, Spielen unter Linux, freie Büroanwendungen, Datenschutz / Privacy oder Linux in Schulen gern gesehen sind. Da das Workshopangebot in den letzten Jahren sehr gut angenommen wurde, werden wir wieder zahlreiche Workshops zu den verschiedensten Themen anbieten, bei denen die Besucher aktiv mitmachen können. Für den Linux Presentation Day suchen wir insbesondere einsteigerfreundliche Vorträge und Workshops für Linux-Einsteiger.

Um auch dieses Jahr ein reichhaltiges und spannendes Vortrags-/Workshopprogramm und einen interessanten Ausstellungsbereich zu bieten, sind wir erneut auf Eure Hilfe angewiesen!

Möchtet Ihr einen Vortrag (kommerziell oder Community) halten oder einen Workshop anbieten, so verwendet bitte unseren Programmplaner, in dem Ihr Vorträge, Firmendaten, Vitae, etc. selbst verwalten könnt.

Wir freuen uns auf Eure Fragen, Vortrags-/workshop-Angebote und Standbuchungen für die 14. Kieler Open Source und Linux Tage und natürlich auf Euren Besuch!

Der Einsendeschluß für Eure Beteiligung ist der 15.7.2016.






Zuletzt geändert 20.07.2016 00:48

Wer nicht zu unserem Kieler Hardware Freedom Day am 9.4.2016 kommen konnte, hat nun die Gelegenheit, die Vorträge als Mitschnitt anzuschauen.

  • "Linux auf x86-Tablets?" (Hauke Goos-Habermann)
    Am Beispiel des x86-Tablets "TREKSTOR SurfTab wintron 7.0" wird gezeigt, mit welchen Problemen man rechnen muß, wenn man statt des vorinstallierten unfreien Bestriebssystems Linux nutzen möchte. Neben den Problemen soll es auch um Lösungsmöglichkeiten gehen, mit denen die meisten meisten Komponenten des Tablets verwendet werden können.

    Interaktive Folien unter goos-habermann.de.

    Mitschnitt: YouTube

  • "Arduino und Freunde" (Knut Schneider)
    Mit dem Arduino und der Arduino-IDE kann auch Software auf andere Boards und Prozessoren gebracht werden und das wird am Beispiel von open hardware Modulen für das IoT erklärt.

    Folien: Arduino_und_Freunde.pdf

    Mitschnitt: YouTube

  • "Murks in der Hand statt Freude am Gerät" (Lui Kast)
    Offene Diskussion über den Qualitätsverfall teurer, leider nur vermeintlich hochwertiger, Oberklasse-Hardware im Spiegelbild zunehmender Funktionsreduzierung von günstiger aber solider Hardware mittels geschützter "closed source crippleware" seitens der Hersteller.

    Mitschnitt: YouTube


Viel Spaß :-)





Link Impressum