Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kieler Open Source und Linux Tage


Kieler Linux Initiative

Navigation


Programm der Kieler Linux und Open Source Tage 2007

Die 5. Kieler Linux und Open Source Tage bieten Ihnen ein volles und abwechslungsreiches Programm rund um die Themen Linux und Open Source.

Schnellnavigation:

• 7. September: Raum 114
• 7. September: Raum 012
• 7. September: Raum 007 - Musterbüro - Thema: Moderne Bürokommunikation

• 8. September: Raum 007 - Musterbüro - Thema: Linux im Büro
• 8. September: Raum 114 - Linux in Ausbildung und Weiterbildung
• 8. September: Raum 012 - Tech-Stuff aus der Community



7. September 2007 - Raum 114

Uhrzeit Titel der Veranstaltung Vortragender
10:00 Begrüßung durch die Kieler Linux Initiative Ulrich Graumann, Dieter Fritzsche
10:30 Klimawandel im Büro? Impulsreferat Dr. Meeno Schrader (Wetterwelt GmbH)
11:15 Mehr als 15 Jahre Linux - Vom „Expertensystem“ zum Arbeitsplatz, vom Server zum Desktop Kris Köhntopp (MySQL AB)
12:00 Vorstellung des Musterbüros Stefan Mehne (inixdata GmbH)
Pause
13:30 Moderne und effiziente Kommunikation im Büro – Linux spricht mit Outlook

Es ist allgemein bekannt, dass man MS Outlook’s Groupwarefunktionen auch mit einem Linuxserver bereitstellen kann. Aber ein Linuxserver, der die Sprache von Outlook spricht – das ist neu! ZARAFA und Outlook verstehen sich durch die gemeinsame Sprache MAPI hervorragend. Ein Webaccess im Look and Feel von MS Outlook ermöglicht das beinahe nahtlose Weiterarbeiten über den Webbrowser, und die Kommunikation mit mobilen Geräten funktioniert mit und ohne Outlook einwandfrei.
Andreas Rösler (Zarafa Deutschland GmbH)
14:30 eGroupware- Miteinander Arbeiten über das Internet

eGroupware ist eine Mehrbenutzer-Groupware, welche auf PHP-Basis entwickelt worden ist. Die eGroupware ist inzwischen eine gute und ernst zu nehmende Alternative zu kommerziellen Groupware Servern wie Microsoft Exchange oder Lotus Domino. Für einige Mailserver (Cyrus, Postfix, DB-Mail in Vorbereitung) kann eGroupware den kompletten Mailserver verwalten und bietet damit ähnlichen Komfort wie die angesprochenen kommerziellen Server.
Lars Kneschke (eGroupware)
15:30 Hochverfügbares Linux im Einsatz bei einem norddeutschen Teilegroßhändler

Ein Erfahrungsbericht über Recherche, Installation und Praxis des Open Source Produktes XEN.
Bernt Penderak (soIT GmbH)
16:30 MySQL Performancetuning Kris Köhntopp (MySQL AB)
17:30 Get together
Zum Seitenanfang
7. September 2007 - Raum 012

Uhrzeit Titel der Veranstaltung Vortragender
13:30 Was ich weiß macht mich nicht heiß: OpenSource Monitoring in der Praxis.

Auch im Mittelstand wird die ständige Verfügbarkeit der IT-Infrastruktur immer wichtiger. Ein modernes Unternehmen kann es sich nicht leisten, im Unklaren über den Zustand seiner Server und Netzwerke zu sein. Das Programmpaket Nagios überwacht in heterogenen Netzen alle Systeme, sofern sie via TCP/IP erreichbar sind und signalisiert im Fehlerfall via Mail oder SMS. Durch Langzeitaufzeichnung können SLA's überwacht und notwendige Skalierungen frühzeitig erkannt werden.

Der Vortrag beschreibt die für eine erfolgreiche Einführung von Nagios notwendigen Arbeitsschritte.
Dirk Hoffmeister (OpenConsult)
14:30 Embedded Linux - Lösungswege, Alternativen, Entwicklungsprozesse

Sehr viele netzwerkfähige Geräte (Router, Netzwerk-Festplatten, WLAN-Access-Points) basieren auch heute schon auf Embedded Linux. Welches sind die Voraussetzungen und Wege, um ein Linux-System auch auf maßgeschneiderter Hardware abseits der PC-Plattformen zu integrieren? Im Vortrag wird auch auf Alternativen wie NetBSD oder FreeBSD eingegangen, insbesondere auch unter Berücksichtigung der verschiedenen Lizenzmodelle.
Andreas Schweigstill (Schweigstill IT Embedded Systems)
15:30 Linuxbasierte Datensicherung

SEP Sesam sichert Ihre Daten und Datenbanken im Unternehmen, unabhängig vom verwendeten Betriebsystem.
Johann Krahfuss (SEP)
16:30 Öffner für viele Türen - Besser anmelden mit OpenID

xlogon ist ein Informationsportal und ein OpenID-Provider von Boris Erdmann und der 4commerce technologies AG, Hamburg.

xlogon verfolgt das Ziel, das Identitäts-System OpenID in Deutschland bekannt zu machen und zu etablieren. Das Informationsportal befasst sich kritisch mit Ereignissen rund um die Themen Identitätsmanagement, Datenschutz und Privatsphäre.

Mit dem OpenID-Provider stellt xlogon einen kostenlosen Dienst zur Verfügung, der seinen Nutzern die Kontrolle über ihre Netz-Identität ermöglicht und gleichzeitig den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland genügt.
Boris Erdmann (xlogon)
Zum Seitenanfang
7. September 2007 - Raum 007: Musterbüro

ganztägig Thema: Moderne Bürokommunikation

An insgesamt vier Arbeitsplätzen stehen Anwendungen unter Linux zum Ausprobieren bereit, unter anderem ein Officepaket sowie eine Software zur Bildverarbeitung. Natürlich steht fachkundige Hilfe für Ihre Fragen zur Verfügung.
Zum Seitenanfang
8. September 2007 - Raum 007: Musterbüro

ganztägig Thema: Linux auf dem Desktop

An insgesamt vier Arbeitsplätzen stehen Anwendungen unter Linux zum Ausprobieren bereit, unter anderem ein Officepaket sowie eine Software zur Bildverarbeitung. Natürlich steht fachkundige Hilfe für Ihre Fragen zur Verfügung.
Zum Seitenanfang
8. September 2007 - Raum 114: Linux in Ausbildung und Weiterbildung

Uhrzeit Titel der Veranstaltung Vortragender
10:00 Linux in der Schule am Beispiel von SkoleLinux Holger Levsen
11:00 Statements von Uni-Kiel, FH, WAK, Toppoint e.V., Classig, Berufsschule, LPI und anderen Bildungseinrichtungen

Die Referenten beleuchten und diskutieren den steigenden Stellenwert von Linux und Open-Source in Aus- und Weiterbildung und informieren über zertifizierte Linuxprüfungen und andere anerkannte Abschlüsse in der Ausbildung von Linuxkenntnissen.
Prof. Dr. Doris Weßels (WAK)
Prof. Dr. Walter Reimers (FH Kiel)
Ralf Meier (Ludwig-Erhard-Schule)
und weitere
13:00 Unkonferenz

In einer Unkonferenz werden spontan Themen gewählt und in Gruppen diskutiert bzw. referiert. Alle Themen, die nach den Vorträgen noch offen sind oder nicht berücksichtigt wurden, können hier erörtert werden.
Moderatorin Judith Andresen
17:00 get together
Zum Seitenanfang
8. September 2007 - Raum 012: Tech-Stuff aus der Community

Uhrzeit Titel der Veranstaltung Vortragender
10:00 Lighttpd - Ein hochperformanter Webserver

Lighttpd verbreitet sich laut NetCraft schnell und schaffte im "Web Server Survey" vom März 2007 mit ca. 1,4 Millionen Domains den Sprung auf den 4. Platz der Rangliste. Bei dieser Wertung gehen allerdings auch etliche "geparkte" Domains ein von denen oft tausende auf einem Server liegen, wodurch der Wechsel großer Domainhändler sich stark auf die Zahlen auswirken können.
Jan Kneschke
10:45 Datensicherheit und Versionsverwaltung mit Subversion

Datensicherheit, geregelter Zugriff von überall, gleichzeitiges Arbeiten am selben Dokument zu Mehreren, und eine Übersicht älterer Versionen. Alles das ist möglich mit Versionskontrollsystemen in Verbindung mit sicherem Fernzugang. Dieser Vortrag behandelt Subversion in Kombination mit SSH.
Lasse Kliemann
11:30 Softwarepatente - Ein geistiges Eigentor

Die Initiative Patentschmutz.de ist eine offene Initiative aus IT-Fachleuten, Unternehmen, Freiberuflern, Juristen, Akademikern und Studenten. Patentschmutz.de setzt sich für eine zukunftssichere IT-Branche ein, die nicht durch Patente bedroht wird und die Entwicklung von Software auf der sicheren Basis des Urheberrechts ermöglicht.

Softwarepatente hebeln das Urheberrecht aus und bedrohen die europäische Wirtschaft. Verwirrspiele, sinnlose Definitionsdebatten und Lobbyschlachten jenseits von gesamtwirtschaftlichen oder IT-kundlichen Betrachtungen beherrschen leider die Politik. Der Vortrag gibt einen Einblick in diese alarmierenden Zustände. Desweiteren werden Unternehmern, Entwicklern aber auch Privatleuten Möglichkeiten zur direkten Einflussnahme auf den poltischen Entscheidungsprozess aufgezeigt.
Patentschmutz
12:15 Mitarbeiten für alle: debian-community.org (debian-community.org) Holger Levsen
Zum Seitenanfang

Link Impressum